Mediales

News & Medien

Eine der Hauptbeschäftigungen von Polizisten ist es, sich im Streitfall, oder wenn Menschen untereinander oder mit dem Gesetz in Konflikt geraten, einen bestimmten Status quo festzustellen. Das beinhaltet eine erste rechtliche Bewertung anhand von „ermittelten“ objektiven und subjektiven Feststellungen und Fakten.

Unter diesem Aspekt werden wir als „Polizisten für Aufklärung“ verschiedene Themen und Begriffe untersuchen, hinterfragen und versuchen, weitergehende Zusammenhänge zu beleuchten.

Diese Themen werdet Ihr auch hier unter den News finden:

Wie angekündigt, ließen wir im Fall "Pressestelle Polizei Berlin" der Polizeipräsidentin am 16. September ein Schreiben via E-Mail zukommen. Der Eingang wurde am 19. September mit dem Hinweis bestätigt, dass die Bearbeitung des Sachverhaltes einige Zeit in Anspruch nehme. Wir halten euch auf dem Laufenden.

In Ausgabe 104 unserer Kolumne der Wochenzeitung "Demokratischer Widerstand" widmeten wir uns der erschütternden Auskunft des Polizeihauptkommissars aus der Pressestelle der Berliner Polizei an die freie Journalistin, Sophia-Maria Antonulas. Wir stehen mit Frau Antonulas in Kontakt. Sie hat inzwischen eine Dienstaufsichtsbeschwerde an die Polizeipräsidentin der Landeshauptstadt veranlasst. Wir werden den Fall weiter im Auge behalten und der Präsidentin ebenfalls ein Schreiben zukommen lassen.

Weblogo--300x75

In seinem neuesten Bericht, der zunächst auf ansage.org erschien, beschreibt der ex-LKA Chef, Uwe Kranz, den vor der Türe stehenden Energieengpass und die damit einhergehende Preisexplosion. Klar, dass dabei unser von grünem Fanatismus besessener, in Wirtschaft und Finanzen kompetenzbefreiter Wirtschaftsminister, nicht gut weg kommt.

uwe-g.-kranz

Offener Brief des ex-Präsidenten LKA Thüringen und Europol-Experten, Uwe Kranz, an die Abgeordneten des BT anlässlich des verfassungswidrigen Gesetzesentwurfes zum Schutz vulnerabler Personen vor Covid-19. Wir haben den Beitrag von fassenkrater.wordpress.com eingestellt, da dieser noch weiterführende Links enthält.

3

Kaum ein aktiver Maßnahmenkritiker konnte seit Beginn der Corona-Krise ein – meist unangenehmes – Zusammentreffen mit der Polizei verhindern. Besonders in Deutschland, leider aber auch in Österreich waren bzw. sind polizeiliche Übergriffe auf Demonstrationen nichts Ungewöhnliches. Dementsprechend scheinen sich die Fronten verhärtet zu haben. Doch letzten Endes ist jeder Polizist auch ein Betroffener der Maßnahmen und ihrer Auswirkungen, ob persönlich oder familiär.

Weblogo--300x75

Im letzten Teil der Trilogie betrachtet Uwe Kranz die Überwachungs-, Kontroll-, Zensur- und Sanktionsmaßnahmen mit Blick auf die Meinungsfreiheit. Wie immer sehr lesenswert. Der Artikel wurde zunächst auf Ansage! publiziert.

1

Wir wollen euch auch Teil 2 der Kolumne von Uwe Kranz nicht vorenthalten. Alles scheint angerichtet zu sein für die totale Kontrolle der Menschheit durch digitale Überwachung. Fortsetzung folgt. Der Artikel wurde zunächst bei Ansage! publiziert.

20220417_180142

Du möchtest immer schnell die neuesten Infos bekommen? Dann abonniere doch unseren Telegram-Kanal "Polizisten für Aufklärung" mit fast 19.000 Abonnenten. Tagesaktuell erhältst du hier wichtige Infos. Also schnell anmelden und up to date bleiben! https://t.me/polifa_channel